Time to catch up..

Well, well, well…

Am 14.3., also Freitags, ist die liebe Svenja zu Besuch aus Deutschland gekommen. Ich hab sie dann von der Bushaltestelle abgeholt, waren dann kurz bei mir und sind dann zuerst mal zu ihrem Hostel gefahren und haben eingecheckt. Dort haben wir auch noch einige von Annas Freunden kennen gelernt. Da wird ziemlich hungrig waren, sind wir dann direkt mal nach Covent Garden zum Real Greek essen gefahren. Von dort aus haben wir dann noch ein bisschen die Gegend um den Leicester Square erkundet und dann hab ich Svenji wieder zum Hostel gebracht.

Samstags haben wir uns morgens mit Jasmin, ihrer Freundin Christina, die ebenfalls aus Deutschland zu Besuch war, und Corinna getroffen und zusammen das Monument bestiegen. Vergleichbar mit dem Arc de Triomphe, aber die Aussicht ist fabelhaft, trotz Gitter!
Danach haben Svenja und ich uns von den anderen verabschiedet und dank hervorragendem Wetter optimale Voraussetzungen für unsere Themse-Tour gehabt. Wir sind los und haben zu Fuß all die schönen Brücken, den Tower of London, Big Ben und London Eye abgeklappert.  Mittags sind wir dann bei Vapiano eingekehrt und haben lecker gespeist. Anschließend ist Svenja zum Hostel und ich bin mit dem vorherigen Au Pair meiner Gastfamilie (Sie war seit dem 13.3. zu Besuch für das Wochenende) zu Maxis Geburtstagsparty, da mein kleiner Mann in dieser Woche stolze 4 Jahre alt geworden ist.
Nach der Party kam Svenja dann nochmal zu uns nach Hause und wir haben uns fertig gemacht, da wir abends mit Jasmin und Chrissi ins Tiger Tiger feiern gegangen sind.
Der Abend war super und nach stundenlangem Tanzen und nem Midnightsnack von KFC sind wir dann mit dem Nachtbus nach Hause gefahren.

Sonntags haben wir erstmal richtig lang ausgeschlafen und sind dann zum Green Park und Buckingham Palace gefahren. Nachdem wir den „besichtigt“ hatten, haben wir uns noch mit Jasmin und Chrissi zum Lunch im Caffe Concerto getroffen. Anschließend sind wir dann noch ganz gemütlich zum Leicester Square spaziert, haben uns bei Häagen Dazs noch einen vorzüglichen Nachtisch gegönnt und dann hab ich Svenja auch schon wieder ins Hostel gebracht.

Montagmorgen stand dann frühstücken im Breakfast Club (YUMYUMYUM) auf dem Plan! Gesättigt und gefühlt kugelrund sind wir daraufhin durch die Oxford Street spaziert und haben ein bisschen geshoppt. Dann war auch schon wieder Zeit die Kiddies abzuholen. Svenja hat dann den Tag noch mit uns verbracht, bis sie dann abends los musste Richtung Busstation und ab in die Heimat. Es war ein wirklich sehr sehr toller Besuch. Wenn Freunde aus der Heimat hier sind, bekommt man jedes Mal auch ein Stück Heimat mitgebracht. Ich finde es wunderbar, dass man so weit voneinander entfernt sein kann und trotzdem alles beim Alten bleibt! 🙂

Die Woche darauf, also am Freitag, den 21.3. hab ich zuerst mal meinen lieben Schwestern gratuliert. Die alten Hühner sind jetzt einfach schon 14 Jahre alt, unglaublich wie die Zeit vergeht! Abends habe ich mich dann mit Jasmin und Freunden von ihr aus Deutschland im Vapiano zum Essen und Vino getroffen. Anschließend war ich noch kurz in Shoreditch, um einen Bekannten zu treffen und hatte dann eine lange, lustige Nachtbusreise nach Hause 😉

Samstags war Mittagessen mit Jasmin angesagt, danach waren wir dann noch bei Costa und haben mit ihren Freunden gequatscht und nach einem Mini-Ausflug in die Shops war für mich dann auch schon Zeit nach Hause zu fahren, da Babysitting auf dem Plan stand.

Sonntags war ich komplett planlos, hab dann allerdings mit Josefine, einem dänischen Au Pair, das hier um die Ecke wohnt, eine Leidensgenossin gefunden und wir sind zusammen in den Breakfast Club nach Angel gefahren und haben uns eine ordentliche Portion Pancakes gegönnt. Neuer Tipp für alle, die Peanut Butter, Bananen und Milkshakes lieben: IHR MÜSST DEN „ELIVS SHAKE“ AUSTESTEN! OMG!
Anschließend hab ich dann noch meiner lieben Mausi Jasmin einen Krankenbesuch abgestattet und damit das sehr gemütliche Wochenende ausklingen lassen.

Letzten Freitag, also den 28.3., habe ich mal wieder gebabysittet und daher war dieser Tag absolut unspektakulär.

Samstags habe ich mich mit Anna getroffen und wir sind zusammen zum Hampstead Heath spaziert und haben das unglaublich gute Wetter ausgenutzt. Sprich, wir lagen mit einer Decke und lecker Essen & Trinken auf einer Wiese und haben uns von der Sonne bescheinen gelassen. What a life! 😉
Abends hatte Anna dann noch eine Verabredung und ich bin früh in die Koje gefallen, da ich am nächsten Morgen früh raus musste.

Denn am Sonntag habe ich mich mit Lara, einem deutschen Au Pair aus Cambridge, getroffen. Wir haben, für mich jetzt schon fast traditionell, beim Breakfast Club gefrühstückt.

Afternoon Tea.

Afternoon Tea.

Pancakes with  Berries!

Pancakes with Berries!

Lara & ich.

Lara & ich.

Daraufhin sind wir zum Victoria and Albert Museum gefahren und haben uns eine Fashion Exhibition angeschaut. Dann gings nochmal schnell zur Oxford Street ins Forever 21 und anschließend zur Warwicj Avenue (Jedes Mal, wenn ich diesen Namen ausspreche singt Adele in meinem Kopf :-D), wo wir uns eine netten Afternoon Tea gegönnt haben. Damit hat der Tag und das Wochenende auch sehr schön geendet.

Diese Woche war relativ normal. Dienstags hatte mein Gastpapa Geburtstag und ist am selben Tag auch noch nach New York geflogen, von wo er erst heute, also Freitag, den 4.4., zurück gekommen ist.
Die Kiddies haben seit Mittwoch Ferien, gehen jedoch in die Ferienbetreuung der Schule. Heißt konkret für mich: länger schlafen und trotzdem den Tag über frei haben. Sehr angenehm!
Ich wurde darum gebeten, auch mal ein bisschen mehr über den Alltag mit den Kids zu erzählen. Also werd ich einfach mal von heute berichten:
Ich bin heute morgen gegen 7.30 aufgestanden, was fast eine Stunde später ist als sonst. Dann bin ich erstmal nach oben in die Küche und hab den Tisch gedeckt und alles fürs Frühstück vorbereitet. Als ich dann noch eine Etage nach oben, zu Kyra und Max bin, war meine Kleine schon wach und hatte es sich grade in Mamis Bett zum Lesen bequem gemacht (Meine Hostmum muss ja noch normal arbeiten und war deshalb schon lange aus dem Haus). Wir sind dann zusammen ins Zimmer der Kinder, wo wir unseren Langschläfer Maxi erstmal wecken mussten. Da die beiden während den Ferien nicht ihre Schuluniform anziehen müssen, haben wir dann auch erstmal das passende Outfit für heute rausgesucht, das braucht natürlich eine gewisse Zeit 😉
Als dann alle angezogen waren, Zähne geputzt und Haare gebürstet hatten sind wir nach unten und haben gefrühstückt. Da die Schule erst um 9:30am losging, haben die Kids dann noch etwas gespielt und ich gechillt, was bedeutet den Tisch leer geräumt, die Küche nochmal sauber gemacht und eine Ladung Wäsche in die Waschmaschine gepackt. Als dann Zeit war, sind wir nach unten, haben uns angezogen und auf den Weg zum Bus gemacht und sind in die Schule gefahren.
Als ich die Kids abgeliefert hatte bin ich dann nochmal nach Hause und chille seitdem in meinem Bettchen. Allerdings muss ich jetzt gleich noch eine Runde lernen, da ich morgen und Sonntag endlich meine CAE Prüfung habe, und gut vorbereitet ist alles andere, als das, was ich grade bin.
Wenn ich die Kids heute abgeholt hab, werden wir nach Hause fahren, ein Bad nehmen, dann wird Kyra Klavierstunde haben und ich koche das Essen. Nachdem dann die Küche wieder ordentlich aussieht ist meine Schicht für heute beendet!

PS: Immer wieder neue Gallery Updates 🙂

XX

 

 

Advertisements

KeineAhnungAmLiebstenWürdeIchDenTitelLeerLassenGehtAberGlaubIchNicht..

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Mon Dieu,

Nach einer kurzen Phase der Verbesserung bin ich wieder voll in mein altes Schema zurück gefallen – I’m so sorry! Jetzt aber schnell zu den letzten beiden Wochenenden…

Freitag vor einer Woche hatte Anna Besuch von ihrer Cousine und deshalb haben Jasmin und ich uns abends mit den beiden im Häagen Dazs Store getroffen, sowas von yummy! Danach sind Anna und Steffi, ihre Cousine, noch weiter ein bisschen die Gegend erkunden und Jasmin und ich haben uns auf die Suche nach einem netten Pub gemacht und dort noch ein wenig gequatscht.
YUM!

Samstags habe ich mich dann mittags mit Jasmin getroffen und wir haben es endlich mal zum Portobello Market geschafft, es war einfach wunderschön! Tolles Wetter, toller Markt, tolle Gegend! Ich hab außerdem endlich mal wieder meine Cam dabei gehabt und wir haben ne Menge Bilder gemacht, also ein Blick in die Gallery lohnt sich momentan wieder 😉
Von dort aus musste Jasmin dann babysitten und ich bin nach Hause und hab angefangen mich fertig zu machen, da ich mich abends mit Anna und Steffi zu einem erneuten Pub Crawl getroffen habe. Der Abend war auch wirklich super und hat dann aber trotzdem, typisch englisch, recht früh geendet.
Anna, ich und Steffi beim Pub Crawl
Und trotz der Alleinreise bin ich auch gut wieder zu Hause angekommen 😉

Sonntags war ich Mittags mit Jasmin in der National Gallery und danach noch schön bei Costa und abends griechisch bei The Real Greek essen. Perfekter Ausklang des Wohenendes!

Die folgende Woche war wie immer gaaanz normal. Hab mich unter der Woche einige Male mit Leuten getroffen, so casually zum Kaffee trinken oder so und mal nicht die ganze Zeit zu Hause rumgegammelt 😉
Costa mit Jasmin und Katharina

Freitags habe ich anstatt von Samstag gebabysittet und als die Kids im Bett waren ist Anna noch vorbei gekommen und wir haben gequatscht. Eigentlich wollten wir mal wieder Harry Potter schauen, damit Anna auch mit in die Studios kommen kann, aber diesmal waren wir so schlau und haben erst garnicht angefangen, wir hätten den ganzen Film sowieso verplappert.

Samstags hab ich mich dann mit Jasmin und Katharina (eine Freundin aus Deutschland, die momentan auch für ein paar Wochen hier in London ist) zum Lunch bei Kimchee, einem Koreaner, getroffen. Meine Vorspeise, ein Gemüse-Mandu, war sehr lecker, das Hauptgericht war leider nicht essbar.
Anschließend sind wir noch ein bisschen durch die Shops gebummelt und haben uns dann mit der Freundin von Jasmins Bruder, Corinna, die gerade hier ein Auslandssemester macht, und deren Freundinnen getroffen und uns eine kleine Fotoausstellung angeschaut. Jasmin und ich wollten an diesem Abend auch noch feiern gehen, jedoch haben wir uns dann spontan zu Dinner im Vapiano und anschließend the Vow in Jasminis Bett entschieden, Channing ist halt zu verlockend 😉

Sonntags sind Jasmin und ich dann zum Windsor Castle gefahren, was bei dem Wetter wirklich traumhaft war. Leider darf man in dem Schloss selbst nicht fotografieren aber dort ist es wirklich atemberaubend schön! Kann ich bitte einziehen?! Leider hat das mit Jasmins Cam nicht so ganz wie geplant funktioniert, deshalb haben wir auch nicht so unglaublich viele Fotos.
Am Windsor Castle. Sweeeetiiiie :)
Da wir aber unsere Karten in Year-Passes verlängern lassen haben, d.h. wir können das ganze Jahr immer wieder da rein ohne zu bezahlen, fahre ich vielleicht einfach ein andermal nochmal hin und schaue mir das ganz mit meiner Cam noch ein zweites Mal an.
Nachdem wir uns dann dort mit Sonne vollgetankt und Früchten vollgestopft haben sind wir wieder ins good old London zurück. Dort habe ich dann erstmal meine Sachen bei Jasmin abgeholt und mich danach noch mit Anna an Southbank getroffen und ganz nach dem Motto „Back to the roots“ bei Giraffe ein Katsu Pork Schnitzel gegessen. Allerdings kann ich das Giraffe in Belsize Park einfach immer wieder in den Himmel loben, dort schmeckt es eindeutig am Besten!

Gestern, also Montags, hab ich mich Vormittags zum ersten Mal mit einem dänischen Au Pair getroffen, das hier ganz um die Ecke lebt und wir waren zusammen bei Primrose Hill, da ja eigentlich die Sonne scheinen sollte. Naja daraus wurde dann eher nix und als wir dann erfroren genug waren sind wir wieder heim.

Den Rest der Woche ist jetzt nich wirklich viel geplant. Am Donnerstag kommt uns das alte Au Pair meiner Gastfamilie besuchen und Freitags seh ich dann eeeendlich meine liebe Svenja wieder, die mir auch Besuch aus der Heimat abstattet 🙂

Von daher gibts dann so bald wie möglich ein Update, versprechen tu ich aber nichts mehr 😉

XOXO

Half-Term!

Schlagwörter

, , , , , , ,

Meine Lieben,

Diese Woche war eindeutig nicht so wie immer 😉 Die Kinder hatten Ferien und ich musste, im Gegensatz zu allen anderen arbeiten, und das von morgens bis abends! Aber, entgegen meinen Erwartungen war es eine wirklich tolle Woche!

Montags bin ich mit meinem Gastpapa, Kyra & Max in den Zoo „Whipsnade“ gefahren. Dieser Park gehört auch zum Londoner Zoo ist allerdings ein gutes Stück außerhalb. Dort haben wir dann auch zu Mittag gegessen und sind danach nochmal nach Hause und haben das allabendliche Programm durchlaufen.

Dienstags hatten dann die Kids zum ersten Mal wieder Gymnastics (der Kleine 1,5h und danach Kyra 2h). Nachdem wir dann Max abgeliefert hatten sind H., Kyra und ich einkaufen gefahren. Haben dann die Kinder „getauscht“ und ich hab mit Maxi gewartet, bis Kyra fertig war. Den Rest des Tages hab ich leider irgendwie nicht mehr in Erinnerung ;-D

Mittwoch war erst nochmal das normale Gymnastics Programm am Morgen und mittags sind wir dann zuerst zusammen essen gewesen und danach ins Kino, wo wir uns „Tinkerbell and the Pirate Fairy“ angesehen haben – natürlich extreeeem spannend!

Donnerstag sind wir nach Gymnastics noch zu Topsy Turvey gefahren – sozusagen ein Indoor Softplay (So mit Hüpfburgen, Bällebad etc.) und die Kinder mal schön toben lassen. Dabei hatten H. und ich einen Heidenspaß mit SMS von gestern Nacht – Danke nochmal meine liebe Anna für dieses tolle Geschenk, I love it 😉

Freitagmorgen Gymnastics und danach haben wir bei Pizza Express gespeist. Anschließend haben wir uns Kyras neue Rollschuhe und Maxis Fahrrad geschnappt und sind ab in den Park. Es war einfach unglaublich schönes Wetter, ich glaube der Winter könnte wirklich langsam vorbei sein!
Primrose Hill!Freitagabend war für mich eine Herausforderung irgendeine Beschäftigung zu finden, da meine lieben Homies Jasmin und Anna beide Besuch aus Deutschland hatten und mich deshalb eiskalt sitzen ließen – just kidding 😉 Da sie aber wirklich mit ihren Lieben von zu Hause genug zu tun hatten, war ich im Endeffekt mit Leah unterwegs. Wir sind nach Shoreditch in den Club/Bar Barrio East gegangen, wo eine ihrer Freundinnen(Mitstudentinnen ihren Geburtstag gefeiert hat. Ich hab ne ganze Menge neuer Leute kennengelernt und wurde wirklich sehr, sehr lieb von allen integriert 🙂

Samstags habe ich mich dann mit einem Au Pair, Alex, getroffen, mit der ich schon seit Ewigkeiten per Facebook Kontakt hatte, aber wir uns bisher noch nie getroffen haben. Wir hatten dann geplant uns die David Bailey Ausstellung „Stardust“ anzusehen, das hat im Endeffekt leider jedoch nicht geklappt, weshalb wir uns dann nur noch ins Caffe Concerto gesetzt haben, wo Jasmin dann auch noch hin kam.
Jasmin ist dann auch mit mir nach Hause gefahren und wir sind bevor ich babysitten musste dann noch ganz spontan Sushi essen gegangen, yummmyyyy!
Den Abend haben wir dann begleitet von the Voice mit leckerem Frozen Yoghurt und Eis schön gemütlich ausklingen lassen.

Sonntags hab ich erst nochmal eeewig ausgeschlafen, dann noch mit Sabrina geskyped und mich dann irgendwann mal auf den Weg in die City gemacht, mal wieder zum Shoppen gehen.. Ich hab mich dann zuerst bei Gap ausgetobt und mir dann noch ein Paar neue Booties gekauft, Ooooooops 😉
Shopaholic..Shame on me!Anna und Jasmin sind dann auch noch gekommen und wir waren mal wieder zusammen bei Vapiano. Und dann war das Wochenende auch schon wieder vorbei..

See you soon,

XX

Wanna be my Valentine? ;-)

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Hello!

Letzten Sonntag hab ich mich mal endlich wieder ein bisschen kulturell weitergebildet 😉 Und zwar waren Anna, Jasmin und ich in der National Portrait Gallery, ein „Museum“, das uns allen eigentlich wirklich gut gefallen hat!
Momentan ist dort auch noch eine Ausstellung des Fotografen David Bailey, „Stardust“, die ich mir eigentlich wirklich gerne ansehen möchte, jedoch sind 16,50 Pfund Eintritt ’ne Menge Geld. We’ll see!
Köpfe ;-) Werbung für David Bailey's Stardust!Darauf folgte eine recht unspektakuläre Woche – wie immer.

Dienstags habe ich mich noch mit Feline zum Frühstücken im Breakfast Club getroffen, das war wirklich yummy! Danach bin ich noch ein bisschen allein ins Westfield nach Sheperd’s Bush gefahren, allerdings bin ich nicht fündig geworden.

Donnerstag war ich vormittags mit Jasmin in Camden Town und wir haben ein bisschen geshoppt und lecker bei Costa eine frühzeitige Tea Time abgehalten.
Abends habe ich mich dann ausnahmsweise mal mit Anna getroffen und wir waren wirklich lecker speisen bei Vapiano!

Freitag, also am Valentinstag, war ich mit Leah, die Engländerin aus Annas Straße, und Anna zum Kino verabredet. Ich hab mich allerdings schon etwas früher mit Leah getroffen und wir sind noch bei Byron essen gegangen. Als Anna dann da war, haben wir uns auf zum Kino gemacht und uns „Endless Love“ angesehen. Hach, einfach so so so so ein romantisches Filmchen, was dafür gesorgt hat, dass wir dann entsprechend deprimiert wieder nach Hause sind. Aber es war ein wirklich schöner Abend!

Samstags habe ich mich überwunden und bin zum letzten Mal in die Sprachschule gegangen (WOOOHOOOO!). Ich muss sagen, diesen Kurs würde ich auf keinen Fall nochmal machen, das war wirklich unnötiges Geld! Für abends hatten Anna und ich einen Pub Crawl gebucht (1 Big Night Out Pub Crawl, sehr empfehlenswert!) und deshalb habe ich mich dann auch nach der Sprachschule angefangen fertig zu machen, bevor Anna dann zu mir kam. Sie durfte mal wieder bei mir übernachten und nachdem wir dann mit allem fertig waren, inklusive Pre-Party-Snack, haben wir uns auf den Weg zur Verve Bar gemacht. Da wir beide eine super Laune hatten wurde der Abend auch wirklich mega toll!
2 richtige Engländer :-DAuf jeden Fall wird ein solcher Pub Crawl wiederholt!
Gegen 4 waren wir dann zu Hause und haben deshalb am

Sonntag auch erst mal fett ausgeschlafen. Nachdem wir uns dann um 1 endlich aus dem Bett bewegt haben, sind wir erst mal frühstücken gegangen.
Anschließend haben wir uns mit Jasmin am Green Park auf einen Tee getroffen und erstmal das Wochenende bequatscht. Da heute ein wirklich wunderschöner, sonniger Tag war, sind wir danach ein wenig im Green Park herumspaziert. Jasmin ist dann nach Hause gefahren und Anna und ich sind noch durch den Hyde Park gelaufen.
Beautiful London! Hyde Park Sunset <3Ich bin einfach immer wieder begeistert, wie wunderwunderschön London ist! Für mich steht fest, dass falls ich jemals genug Geld verdiene, werde ich auf jeden Fall nach London ziehen! Wer kommt mit? 😉
Nach diesem ereignisreichen Wochenende bin ich dann auch schon früh nach Hause und liege jetzt im Bett und skype mit dem lieben Nico und der lieben Anna!

Nächste Woche ist Half Term, was bedeutet, dass ich die ganze Woche arbeiten muss. Morgen werd ich erstmal mit meinem Hostdad und den Kids in einen Park/Zoo hier in der Nähe fahren und den Rest der Woche werde ich mir wohl irgendeine Art von Aktivität ausdenken müssen! Drückt mir die Daumen für kreative Ideen 😉

Bis bald,

XX

Nanananana :)

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Meine Lieben,

Ich habe mal wieder die bösen Angewohnheiten durchkommen lassen und ewig nicht geschrieben..Ehmmmm ja, I’m sorry 😉

Das Wochenende vor 2 Wochen war sehr nice!

Freitags musste ich babysitten und habe dementsprechend einen ganz normalen Arbeitstag gehabt.

Am Samstag war ich zuerst den ganzen Tag in der Sprachschule und dann haben Jasmin, Anna und ich noch ein neues Au Pair, Mitch, kennengelernt, die uns dann bei unserem alltwöchentlichen Giraffeabend Gesellschaft geleistet hat. Anna, Mitch und ich sind danach auch wieder auf eine unserer genialen Busreisen gegangen. Heißt soviel wie einfach nen Bus suchen, rein setzen und ein bisschen rumschauen, wo er so hinfährt ;-D Es war wirklich sehr unterhaltsam!
Abends sind wir dann alle recht früh nach Hause und ich hab lecker schmecker Schnitzel mit meiner Gastfamilie gegessen.

Sonntag haben wir 3 Mädels dann, mal wieder, weil wir das ja auch so selten machen, einen Shopping Tag eingelegt 😉 Wir sind zusammen nach Stratford ins Westfield gefahren und haben uns dann dort schön selbst beschenkt, leider hab ich noch immer kein überzeugendes Teil bei Victorias Secret gefunden, damn!

Daraufhin folgte dann nur eine halbe Arbeitswoche, da meine Gastfamilie Mittwochsnachmittags nach Paris gefahren ist, um mit der Familie das Chinese New Year zu feiern!
Den Rest der Woche hab ich dann unglaublich aktiv damit verbracht gefühlte 10000 Millionen Filme zu schauen und mich ab und an mal mit jemandem zu treffen. Entspannung pur!

Letzten Freitag waren dann Anna und Mitch bei mir, wir haben Pizza bestellt und einen schönen DVD Abend mit Sex and the City gemacht. Super gechillt und richtig schön!

 Samstags kam Jasmin dann morgens vorbei und wir haben uns ein großes Schlemmerfrühstück und anschließend einen Gammlertag und Kochabend gegönnt. Abends waren wir dann mit einer Engländerin (ACHTUNG ACHTUNG: WIR HABEN ENDLICH ENGLÄNDER KENNEN GELERNT :-D) aus Annas Straße, Leah, auf einem Geburtstag in der Jewel Bar in Covent Garden. Der Abend war einfach richtig, richtig cool! Da hier ja jede Bar im Grunde ein Club ist, sprich es gibt mehrere Floors mit DJ etc. konnten wir auch gut tanzen und hatten einfach ne Menge Spaß! Leah war auch super nett und wir haben beschlossen, das ganze auf jeden Fall bald mal zu wiederholen!

Leah, ich, Jasmin und Anna <3

Leah, ich, Jasmin und Anna ❤

Jasmin und Anna haben dann beide bei mir übernachtet, weshalb wir dann auch

Sonntags schon Schlemmerfrühstück 2.0 abhalten konnten. Daraufhin haben wir uns mit Mitch schon um 10 in Chinatown zur Celebration des Chinese New Year getroffen. Die Parade war dann ehrlichgesagt nicht sooo unglaublich umwerfend aber Chinatown war echt einfach nur unglaublich voll! Wir sind dann noch zum Trafalgar Square und haben uns dort noch ein paar Festivitäten angesehen, was auch ganz nett aber jetzt nicht totaaaal umwerfend war.
Danach sind Jasmin und Mitch dann auch nach Hause, Anna ist aber nochmal mit zu mir, da sie noch ihr Gepäck bei mir stehen hatte.
Das haben wir dann schnell abgeholt und sind dann, wie soll es auch anders kommen, mal wieder im Giraffe gelandet.
Dort haben wir übrigens erfahren, dass unser Lieblingskellner seinen letzten Abend hatte, da er sich sogar noch von uns verabschiedet hat, schluchz 😉
Abends waren meine Gasteltern dann auch wieder da und es folgte eine ganz normale Woche.

Gestern, also Freitag, war ich dann mit Anna und Feline im Häagen Dazs Store am Leicester Square und ich kann nur sagen ICH KOMME WIEDER! Oh mein Gott, sowas von GEILES EIS! ;-D

Brownie Explosion.

Brownie Explosion.

Wir sind alle im 7. Eishimmel geschwebt und danach noch in einen Pub bei Covent Garden gegangen.
Da ich am nächsten Tag wieder früh raus musste, sind wir dann auch nicht all zulange geblieben.

Instashot.

Heute, also Samstag, steht mal wieder Sprachschule auf dem Plan. Eigentlich wollte ich davor auch noch bei unseren Nachbarn eine Stunde Babysitten, weshalb ich auch früher aufgestanden bin, allerdings wurde meine Nachricht nicht gesendet und daraufhin dachte meine Nachbarin, dass ich nicht kommen würde. Dementsprechend hab ich sie dann eben aus dem Bett geklingelt, um dann wieder zurück nach Hause zu gehen und ne Stunde rum zugammeln, suuuuper oder? 😉
Naja, nach der Sprachschule muss ich dann noch Babysitten und Jasmin kommt vorbei, damit ich nicht ganz so alleine bin und wir wollen uns entweder was leckeres kochen oder bestellen. Ich freu mich schon auf heute Abend, aber jetzt stehn erstmal 5 Stunden Englisch an, wie toll^^

Ich melde mich bald wieder,

XX

 

There’s a boat on the river..

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Meine Lieben,

Das letzte Wochenende und Woche ist schon wieder vorbei.
In meiner Arbeitswelt ist bisher nichts interessantes passiert diese Woche, also schnell zu den interessanten Dingen… Wochenende 😉

Freitags hab ich für meine Gasteltern gebabysittet und war deshalb den Abend zu Hause und bin dann auch recht früh ins Bett, da ich nämlich am

Samstag zum ersten Mal meinen neuen Kurs in der Sprachschule hatte. Ich mache jetzt einen 5-wöchigen CAE Kurs und bin mal gespannt, ob ich mir nach diesen 5 Wochen schon den Test zutraue, we’ll see.. Der Nachteil an dem Ganzen: 5 Wochen lang jeden Samstag von 10 bis 4 in der Sprachschule sitzen, seeehr toll…
Aber die erste Woche war auf jeden Fall schonmal ganz gut, ich hab auch ein nettes spanisches Mädel, Ana, kennen gelernt. Abgesehen davon, ist auch Timi zur gleichen Zeit in der Sprachschule und wir können auch die Pausen zusammen verbringen.
Danach bin ich schnell nach Hause und habe mich dann mit Anna und Jasmin in Notting Hill getroffen, wo wir eigentlich zum x-ten Mal den Portobello Market anschauen wollten. Da ich aber megasuperduper Hunger hatte sind wir zuerst etwas essen gegangen, im Nandos, ein spanisches/mexikanisches (bin mir nicht mehr sicher) Restaurant. Als wir fertig waren, mussten wir auch schon los zu unserer Jack the Ripper Tour, die wir für diesen Abend gebucht hatten.
Die Tour war echt super, allerdings fand ich es teilweise ein bisschen „too much“.. Man muss ja auch keinen Spaß draus machen, dass die Frauen damals so furchtbar leiden mussten… Aber naja, andererseits, welche Freaks gehen eigentlich auf ne Tour um sich Schauplätze eines Serienkillers anzusehen?! Wir anscheinend ;-D
Danach sind wir dann noch in nen Pub und haben den Abend mit einem leckeren Fruchtcider ausklingen lassen.

Am Sonntag haben wir das grandiose Wetter ausgenutzt und sind mit einer Bootstour nach Greenwich gefahren. Obwohl die Sonne die ganze Zeit geschienen hat, waren wir als wir ankamen ganz schön durchgefroren. Deshalb sind wir dann nachdem wir uns die wunderschöne Uni nochmal angeschaut haben auch erst mal auf nen Kaffee in das nächste Café gegangen. Allerdings wird es hier immernoch extrem früh dunkel, weshalb wir dann im Endeffekt unsere Tour zum Nullmeridian verschoben haben. Vielleicht wird das ja an diesem Wochenende noch geschafft. Wir sind dann alle wieder nach Hause und ich habs noch pünktlich zum Schnitzel mit Sauce Hollandaise geschafft, yum,yum, yum!

Das wars auch schon wieder für das letzte Wochenende.
Heute, also Freitag, muss auch Giraffe schon wieder ausfallen, da ich babysitten muss. Das wird aber morgen gediegen nach der Sprachschule nachgeholt, ich freu mich schon auf meine Mädels!

See you,

XX

 

What shall we do with the drunken sailor!

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Salut mes ami(e)s! 😉

Ich muss mein Französisch mal nochmal benutzen, sonst weiß ich garnix mehr wenn ich wieder nach Hause komme 😀

Also los gehts mit der Weeeeekendbeichte:

Freitag – Giraffe, was sonst! Diesmal mit Anna und einer Flasche Wein. Nachdem wir dann auch noch ein Cider getrunken haben und 2 Gläser feinsten Prosecco vom Manager spendiert bekamen, waren wir auch guter Dinge 😉 
Der Plan war, dann noch in den local Pub zu gehen, leider hat der brav um 12 die letzte Runde eingeläutet und dann hieß es nach Hause fahren – mehr Details gibts hier nicht dazu, Anna, you know why 😉

Samstags war ich dann weder sonderlich motiviert, noch besonders ausgeschlafen, hab mich aber trotzdem auf den Weg zur Sprachschule gemacht, um mich dort für den CAE Kurs einzuschreiben.
Funny Fact: Ich selbst hatte das Gefühl ich seh aus wie der Tod auf Urlaub, hab an dem Tag aber ne Menge Komplimente bekommen. Also tun mir Schlafentzug und Kopfweh wohl gut oder wie?! ;-D
Anyway, ich hatte dann mega mega Glück, dass mein ehemaliger Language Teacher da war, durch den habe ich mir nämlich das Assessment gespart (THANKS GOOOOOD!) und musste nur noch bezahlen gehen.
Später hab ich mich dann noch mit Timi zum Lunch/Coffee in Camden getroffen und wir haben uns gemütlich an den Kanal gesetzt und ein bisschen geplaudert, weil nämlich super schönes Wetter war!
Abends musste ich dann babysitten und Anna ist gegen 8 gekommen. Wir haben dann ewig mit Nico geskyped und sind dann irgendwann schlafen gegangen.

Sonntags musste dann Anna bei sich babysitten, deshalb haben wir, nachdem wir mal erst ausgiiiiiiebigst ausgeschlafen haben, nur ein nettes Lunch im Chimi Changa Belsize Park gehabt. Ich kann nur sagen YUM! Sehr, sehr leckeres, mexikanisches Essen, da werden wir auf jeden Fall nochmal hingehen!
Anschließend hab ich mir dann auch nur noch einen gemütlich Resttag/Abend gemacht 🙂

See you soon,

XX

 

Heyho 2014!

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Well ,well, well ich weiß mein letzter Beitrag ist ewig her, deshalb gibts auch einiges zu berichten…

Am letzten Wochenende vor meinem Deutschlandurlaub waren Anna, Jasmin, Jessi & ich noch in Oxford – einfach traumhaft! Wir haben von Marble Arch die Oxford Tube (das ist ein Bus) genommen und waren dann auch schon innerhalb von ca. 1,5 Stunden dort. Ich hab endlos viele Fotos geschossen aber noch kein einziges bearbeitet, uppps! Wir haben dort an einer „Walking Tour“ teilgenommen, die ca. 2 Stunde ging (glaube ich) und das hat sich auch vollkommen gelohnt! Man wurde an den wichtigsten Orten in Oxford vorbei geführt und unsere Gruppenleiterin hat das ganze auch echt interessant gestaltet! Mit dieser Tour konnten wir auch halbwegs ins innere eines der Oxford Colleges und dort den „berühmten“ englischen Rasen betrachten, auf dem schon die Crews von Harry Potter und X-Men First Class gedreht haben. Wir haben erfahren, dass diese Filmcrews sogar einen nicht unerwähnenswerten Preis dafür zahlen müssen, um diesen Rasen betreten zu dürfen, normalerweise ist das nämlich streng verboten. Dazu sag ich jetzt mal nichts 😉
Abends sind wir dann noch in einen local Pub gegangen, the Crown, welchen ich auch nur weiterempfehlen kann! Das Essen war super und die Krönung überhaupt war der himmlische Mulled Cider! Yum!

In der folgenden Woche hatten meine Hostkids dann auch mal Ferien und ich hatte sie von Montags bis Mittwochs noch den ganzen Tag. Allerdings war die Mutter meiner Hostmum zu besuch, was das ganze etwas weniger anstrengend gestaltet hat.

Vom 19. bis 26. Dezember hieß es für mich dann erstmal wieder Home, Sweet Home! Ich habe diese Woche zu Hause unglaublich genossen und war froh alle meine Freunde und Familienmitglieder nochmal gesehen zu haben.

Am 26. sind Anna (diesmal meine liebe Anna von zu Hause) zurück nach good, old London und haben hier noch eine Woche im sturmfreien Haus genossen. Neben Sight Seeing und ne Menge Shopping (die Boxing Day Sales sind einfach FANTASTISCH!) haben wir auch versucht (im Grunde ein dickes Fail ;-D) Silvester zu feiern.

Ein kleines Sight Seeing Selfie von Anna und mir.

Ein kleines Sight Seeing Selfie von Anna und mir.

Jessi, Jasmin und ihr Freund Marcel, der auch zu Besuch war, haben uns dann am 31. noch abends besucht und wir haben lecker zusammen gegessen (Sushi & Pizza, nicht wirklich festlich aber dafür sehr lecker 😉 ) und einen wirklich sehr schönen Abend verbracht. Jessi, Anna & ich hatten allerdings noch Tickets für den Libertine Club am Oxford Circus, deshalb haben wir uns dann auch für dort (mit unseren extra für diesen Anlass gekauften Kleidern) auf den Weg gemacht. Tja, vom Feuerwerk haben wir Dank den hohen Häusern am Oxford Circus nichts gesehen und vom Inneren des Clubs auch nicht. Denn, oh Freude, es wurde zu viele Tickets verkauft, weshalb wir nach mehr als 1 Stunde anstehen dann mit gefühlten 1000 andern Menschen eröffnet bekamen, dass an diesem Abend keiner mehr in den Club kommen würde. Super! Da unsere Laune jedoch nicht verdorben war, haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht und wegen dem dann anfangenden Regen auch zu Hause recht schnell ins Bett bewegt. Das wäre dann mal New Years Eve in London gewesen 😀 Allerdings war der erste Teil des Abends so toll, dass ich trotzdem glücklich mit dem Abend bin 🙂

Am 1. Januar habe ich dann Anna mit ihrem Geburtstags/Weihnachtsgeschenk überrascht und sie nach Oxford entführt, wo wir abends noch das Musical CATS gesehen haben. Ich fand es einfach nur waaaaaaahnsinnig gut und würde es mir jederzeit nochmal ansehen! Ich liebe dieses Musical einfach!
Am 2. Januar ist Anna dann wieder nach Hause geflogen und für mich begann wieder der Alltag.

An dem vergangenen Wochenende sind dann auch wieder die üblichen Verdächtigen, Anna, Jasmin, Jessi und ich zusammen gekommen.

Den Freitag Abend im Giraffe haben allerdings nur Jasmin und ich geschafft und einen tollen Mädelsabend genossen.

Samstags haben Anna, Jasmin und ich uns dann getroffen und sind recht planlos durch die Gegend am Oxford Circus gelaufen und dabei zufälligerweise mal wieder auf die Carnaby Street(s) getroffen, was natürlich nochmal shoppiiiiiiing bedeutet hat ;-). Abends waren wir dann im Vapiano essen. Jasmin ist dann recht früh nach Hause, aber Anna und ich waren dann noch in einem Pub und haben uns einen lustigen Restabend gemacht.

Sonntags haben wir es dann alle, also Jessi, Anna, Jasmin & ich, geschafft und uns an Tottenham Court Road getroffen, um das erste Mal von dieser Seite die Oxford Street „runterzushoppen“. Wir sind dann bis zum Oxford Circus gekommen, wo wir uns mal wieder ein leckeres Mahl im Vapiano gegönnt haben. Ursprünglich wollten wir dann noch zu St. Paul’s fahren, jedoch wurden wir von dem aufkommenden Regen wieder davon abgebracht und sind deshalb alle früh nach Hause gefahren.

Abgesehen von heute ist diese Woche dann auch nichts mehr großartiges passiert. Aber als ich heute mit Maxi auf den Bus gewartet habe, sind einfach Tim Burton und Helena Bonham Carter im Auto an mir vorbei gefahren! Ahhhhh Schreifaktor für mich 😀 Allerdings habe ich festgestellt, dass die meisten meiner Freunde diese Begeisterung aus den verschiedensten Gründen nich teilen (meistens kannten sie die beiden einfach nicht, SHAME ON ALL OF YOU 😉 )…

Jetzt tun mir die Finger weh, von daher bis bald,

XX

Weihnachtszeit, schöne Zeit :-)

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Ihr Lieben,

Ich kann es gar nicht fassen – morgen in einer Woche bin ich wieder in Deutschland! Oh Goooott, die Zeit ist einfach so schnell vergangen! Ich freu mich alle wieder zu sehen!
Heute hab ich mir erstmal Love actually, also tatsächlich Liebe, angeschaut und damit war dann eindeutig Weihnachtsstimmung eingeläutet 😉 Dieser Film ist einfach zu süß!

Aber jetzt noch schnell zum Wochenende..

Freitag war ich bei unseren Nachbarn, ein sehr nettes Pärchen mit 2 Kindern (5 und 11), er Franzose, sie Amerikanerin, babysitten und hab damit mein wöchentliches Gehalt fast verdoppelt, very nice!

Samstag war dann mal ein Tag mit meiner Gastfamilie angesagt. Wir sind recht früh morgens los nach Sheperd’s Bush ins Westfield Shopping Centre.  Dort haben wir erstmal was Kleines getrunken und sind dann auf zu Santa’s Grotto. Hier kann man nämlich gegen einen nicht zu kleinen Preis einen richtigen Besuch bei Santa buchen 😉 Es war wirklich zuckersüß gemacht und die Kleinen waren mega happy. Wir haben sogar ein Foto mit Santa machen können, was ich allerdings um die Privatsphäre meiner Gastfamily zu wahren nicht hochladen werde. Aber es war süß!
Danach sind wir zum Ice Skating gegangen und ich kann euch sagen, mit Kindern ist das nicht wirklich spaßig. Mein Rücken tut mir immernoch weh vom gebückten Fahren mit Maxi zwischen den Beinen, und mein Ar, an dem dann Kyra dran hing hat sich auch ein bisschen gemeldet. Also Respekt an alle Eltern 😉
Nach dem Skating waren wir dann auch kräftig hungrig und haben uns erstmal ein ordentliches Lunch gegönnt, bei welchem ich endlich mal auch hier in England Fish & Chips gegessen habe, yummy yum!
Nach dem Lunch, nein es hört nicht auf, sind wir dann auch noch ins Kino gegangen und haben uns Frozen angesehn. Und ich habe mir wahrscheinlich zum ersten Mal in meinem Leben im Kino nichts zu Essen geholt, ich war einfach so unglaublich voll! Nach diesem erlebnisreichen Tag bin ich dann mit Babysitten dran gewesen und dementsprechend auf die Couch gefallen, nachdem die Kids im Bett waren. Aber das war, ganz ehrlich,  nicht unbedingt komplett gegen meinen Willen 😉

Sonntags hab ich mich dann mit Jessi und Anna getroffen und wir sind nochmal ins Westfield, um Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Und oh Wunder, bis auf ein einziges Geschenk habe ich dieses Jahr meine Geschenke mal vor dem 23., Applaus bitte! 😀
Nach einem erfolgreichen Shoppingtrip haben wir uns dann , ihr mögt es kaum glauben, noch mit Jasmin im Giraffe getroffen und endlich unsere Wichtelziehung veranstaltet. Ich hab absolut keineeeee Idee was ich dafür besorgen soll, aber das werde ich wohl morgen in Angriff nehmen.

Abgesehen vom Dienstag, an dem ich mich mit Feline und Jessi an der Oxford Street zum vervollständigen der Christmas Bags getroffen habe ist diese Woche auch noch nichts spannendes passiert.
Fürs Wochenende haben wir Mädels geplant am Samstag nach Oxford zu fahren und Sonntag muss ich unbedingt noch auf den Portobello Market.

So, das wars dann auch wieder, fast kurz & knackig.
See you!

xx

Besser spät als nie ;-)

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Meine Lieben,

Wieder mal ist ein Wochenende, eine weitere ganze Woche vergangen. Am Freitag, also dem 29.11. war ich erst bzw. schon 3 Monate hier. Einerseits kommt mir die Zeit schon viel länger vor, da alles schon so gewohnt und „normal“ erscheint, aber andererseits merkt man durch diese eingespielte Alltagsroutine gar nicht wie schnell die Zeit vergeht. Kaum hat eine Woche angefangen ist sie auch schon wieder vorbei. Jaja, hoch philosophisch 😉
Aber jetzt erstmal zu meinem Wochenende bzw. meinen WochenendEN 😉

Freitag vor einer Woche wollte ich mich eigentlich mit Jasmin im Giraffe treffen, allerdings hat das dann im Endeffekt nicht geklappt, deshalb bin ich dann zu Hause geblieben und hab mir nen gemütlichen Abend gemacht.

Am Samstag war ich recht lange zu Hause und hab mich dann mit Timi getroffen und wir sind zum Open Day der Greenwich University gefahren. Ich kann euch sagen, der Campus ist sowas von GEIL! Einfach wunder, wunderschön, da hat man direkt Lust zu studieren. Aber leider ist Greenwich im Ranking nicht soooo super, deshalb muss ich echt mal überlegen, was ich diesbezüglich jetzt machen soll…Mist^^
Da ich babysitten musste bin ich dann auch direkt wieder von dort aus nach Hause und abends ist Anna dann noch zu mir gekommen und wir haben uns nen schönen Mädelsabend gemacht, Myle (die Putzfrau) durfte natürlich auch nicht fehlen 😉
Aus früh ins Bett gehen wurde dann aber auch trotzdem nichts, weil wir noch mega lange mit dem lieben Nico geskypt haben. Mein einzig treuer Skype-Freund 😉

Sonntags sind wir dann zum Winter Wonderland, wo wir Jasmin, Clara und Freunde der beiden getroffen haben. Allerdings sind Clara und die anderen dann recht schnell wieder los und wir 3 sind allein über den Markt geschlendert, ich kann euch sagen, dass war wirklich ein bisschen gefühlte Heimat 🙂 Ich hab dann auch direkt gebrannte Macadamia und Cashewkerne ergattert und meinem Gastvater ganz selbstlos leckere original Haribos mitgebracht (leckerschmecker Erdbeeren!).
Mit dem ganzen Glühwein um uns rum waren wir dann auch alle etwas betrübt, dass Sonntag war und somit auch ein recht zeitiges nach Hause gehen auf dem Plan stand. Deshalb wurde dann ein glühweinreiches Winter Wonderland auf die Woche danach verschoben.

Die folgende Woche ist dann, bis auf mein hochspannendes „Jubiläum“ auch recht unspektakulär verlaufen, Alltag eben!
Aber am 29. war ich, und die Freude war groß, mit H. im Ikea und konnte endlich einige heiß begehrte Sachen für mein Zimmer kaufen. Hallo Tindra, meine geliebte Weihnachtsduftkerze 😉

Diesen Freitag war ich dann mal wieder mit Jasmin und Anna im Giraffe und wir haben sehr lecker gespeist 🙂

Samstags hab ich mich dann gegen Mittag mit Feline getroffen und wir haben uns den Catching Fire im Kino angesehn – suuuper Film, ich freu mich schon total auf den nächsten! Spannuuuuuung! 😉
Danach wollten wir uns dann mit Jasmin und Anna treffen und zusammen ins Winter Wonderland gehen. Aber Pustekuchen, das war ja schlimmer als die Horde Teenies beim Halberg Open Air – alle von daheim wissen, was ich meine – also nachdem wir dann beschlossen haben diese riesige Menschenmasse zu vermeiden, sind wir dann auf den Weihnachtsmarkt am London Eye gegangen. Da hab ich dann endlich meine leckere deutsche Käsewurst bekommen, yummy in my tummy!
Danach hat sich Feline dann auf gemacht zum Feiern und wir sind zur Brick Lane gegangen, da Anna und ich dachten, dass dort ganz nette Pubs sind. Naja, irgendwie waren die dann doch nicht so unbedingt auffindbar und nach einem laaaangen Spaziergang sind wir dann in einem kleinen Pub in Shoreditch gelandet. War sehr unterhaltsam dort, da die meisten Engländer eine wirklich interessante Interpretation von Tanz mitten in dem Pub zur Schau gestellt haben. Da wir aber alle, außer Anna – nochmal SORRY für den Abkacker-Abend 😉 , recht müde waren, sind wir mal wieder recht früh mit der Tube nach Hause.

Sonntags hab ich mich dann mit Anna und Jessi an Covent Garden getroffen und geplant war Christmas Shopping. Geendet hat das ganze dann mit einem Miss Dior Parfum für mich selbst und einem Essen beim Italiener. Danach haben wir uns dann noch in die kaufwütigen Gefilde der Regents Street gewagt, da wir ja im Grunde Geschenke kaufen wollten und Anna auch noch eine Jacke brauchte. Allerdings sind wir, abgesehen von einem Pulli für Jessi, mit leeren Händen und viel zu früh wieder hungrigen Mägen dann zurück zur Homebase Giraffe gegangen, womit das Wochenende wiedermal ein schönes Ende gefunden hat.

Und außerdeeeem bin ich in 2 Wochen schon wieder für eine Woche auf Besuch in der Heimat! Ich freu mich schon euch alle wieder zu sehen! ❤

Bis ganz bald,

XX